• 19 DEZ 18
    Veneers

    Veneers

    Veneers – das ist eine neue Methode zum Überkronen von Zähnen, die viele Vorteile für den Patienten bietet. Denn selbst ein Laie konnte bislang bei genauen Hinschauen einen überkronten Zahn durchaus erkennen.

    Bei Veneers ist das unmöglich – in vielen Fällen können sogar Zahnärzte ein Veneer nicht vom natürlichen Zahnschmelz auf Anhieb unterscheiden! Und: Da ihr Material außerdem weitgehendimmun gegen Abrieb und Verfärbung ist, sind moderne Keramikveneers insgesamt von solch Haltbarkeit, daß keine andere Zahnrestauration mehr mit ihnen konkurrieren kann.

    Im Vergleich zu herkömmlichen Metallkeramik-Kronen bieten Veneers noch einige weitere ganz entscheidende Pluspunkte:

    • Durch perfekte Anpassung an die echten Zähne wirken Veneers ganz natürlich.
    • Die vorhandene Zahnsubstanz bleibt weitestgehend erhalten.
    • Veneers greifen das Zahnfleisch nicht an. Das Einsetzen ist angenehmer und die Eingewöhnungszeit für den Patienten wesentlich kürzer als bei Kronen.
    • Veneers tragen nicht auf und sind eine gute Lösung, wenn für eine Überkronung kein Platz ist.
    • Veneers kommen an den Frontzähnen am besten zur Geltung. Man kann mit ihnen aber jeden Zahn verschönern.
    • Das Material der Veneers ist hoch belastbar, verfärbt sich nicht und wird bei regelmäßiger Pflege nicht abgereiben.
    • Veneers sind zur Zeit der stabilste bekannte Zahnersatz.

    Der Fall ungleicher Frontzähne

    veneers1 Nach dem Einsetzen der richtigen Veneers wirkt der Mund attraktiver
    veneers2

    Was genau sind Veneers?

    Veneers sind hauchdünne, praktisch unsichtbare Keramikschalen, die über schadhafte oder verfärbte Zähne geklebt werden.

    Veneer-Technik heute

    Früher konnten Veneers nur auf dem Zahnschmelz befestigt werden. Die modernen Klebetechniken jedoch ermöglichen es dem Zahnarzt heute, ein Veneer auch bei einem stärker beschädigten Zahn anzubringen, notfalls direkt auf dem freiliegenden Zahnbein.

    Eine ästhetische Alternative

    Durch ihr sehr dünnes Material können Veneers der individuellen Farbe, Form und Oberfläche der Zähne optimal angeglichen werden: Von innen und außen werden die “Haftschalen” bemalt, und der Zement zur Befestigung wird darüber hinaus der natürlichen Zahnfarbe des Patienten angepaßt. Um ein Veneer anzubringen, muß der Zahnarzt zudem nur einen Bruchteil der vorhandenen Zahnsubstanz sauber abschleifen. Das Veneer umschließt als Teilkrone ohnehin nur den sichtbaren Teil des Zahns sowie die Aufbißkante.